Was ist Heiwa Kenpo Karate ?


Heiwa Kenpo Karate ist ein moderner Karatestil. Sein wesentlichstes Elemente ist die ständige Weiterentwicklung.

 

Heiwa Kenpo Karate legt seinen Schwerpunkt auf die Interaktion mit dem Trainingspartner, die eine ständige Anpassung der eigenen Aktionen an die aktuelle Situation erfordert.

Die Fähigkeit sowohl technisch/taktisch als auch intuitiv auf seine Umgebung und deren Veränderungen zu reagieren bildet auch die Grundlage für die realistische Selbstverteidigung, die eine wichtige Säule dieser Kampfkunst bildet.

Partnerübungen bieten die Möglichkeit diese Fähigkeiten im Zusammenspiel mit dem Trainingspartner zu erwerben und weiter zu entwickeln.

 

Damit fordert und fördert das Heiwa Kenpo Karate ein hohes Maß an geistiger Flexibilität. Die Basis der Entwicklung des Übenden bildet nicht das oft übliche Erlernen von fest vorgegebenen Abfolgen von Techniken, sondern das Verständnis und die Anwendung der auf physikalischen Gesetzmäßigkeiten beruhenden Prinzipien.

 

Die Entwicklung des Heiwa Kenpo Karate erfolgte in einem etwa 15-jährigen Prozess der Weiterentwicklung des Zen Do Karate „Tai Te Tao“ unter mehrfachen Einflüssen des American Kenpo Karate und Jiu Jitsu. Sie ist das Ergebnis eines Prozesses dessen Ziel nie die Begründung eines neuen Stils, sondern die Weiterentwicklung des Bestehenden war.  

“Tradition means to pass on the fire,

      not the safekeeping of the ashes”

  

Tradition ist das Weitergeben des Feuers,

  nicht das Bewahren der Asche.

 (Sprichwort, Thomas Morus zugeschrieben)       

 Heiwa Kenpo Karate wurde von Josef Bachmaier im Sanjuro Dojo Regensburg entwickelt.